Kategorien
Glückliche einsame Wölfin

Warum du auch als Einzelgängerin manchmal Hilfe annehmen solltest

Du bist stark, du bist unabhängig und du weißt, dass du gern eine Einzelgängerin bist. Doch es gibt manchmal Situationen im Leben, da kannst du deine Ziele nicht ohne fremde Hilfe erreichen. Und genau aus diesem Grund solltest du lernen, die Hilfe von anderen Menschen in Anspruch zu nehmen oder sogar selbst nach Hilfe zu fragen.

Das hat absolut nichts damit zu tun, dass du schwach oder dumm wärst. Im Gegenteil, es zeugt von Stärke seine eigenen Schwächen zu kennen und sich bewusst darüber zu werden. Gleichfalls darfst du dir im Klaren darüber sein, dass du es mit Hilfe andere Menschen schaffen kannst, deine Schwächen in Stärken zu verwandeln, indem du lernst.

Auch ich war lange Zeit dem Irrtum erlegen, dass ich mir bloß nicht die Blöse geben dürfte, wenn ich etwas nicht konnte. Dieses Gefühl des Versagens, dass einen seit frühester Kindheit verfolgt, wenn man sich in der Schule mal bei etwas blamiert hatte oder man öffenlich vor der Klasse gestehen musste, dass man die Antwort auf die Frage des Lehrers nicht wusste und im Rücken die ganze Klasse über einen tuschelt und lacht.

Doch dann kam dieser Augenblick in meinem Leben, der mir die Augen öffnete.

Ich hatte meinen 2. Roman „Helden?!“ vollendet und schwelgte noch in den Nachwehen der Geschichte, als mir während des Spaziergangs mit unserem Hund eine Melodie in den Sinn kam. Und von da an spielte diese Melodie ständig in meinem Kopf. Kurze Zeit später viel mir dann zu dieser Melodie erst der Refrain des Songs ein und Stück für Stück auch der Text der kompletten Strophen. Jeden einzelnen Tag spielte dieses Lied in meinem Kopf und dann entwickelte sich dieser unbändige Wunsch in mir, diesen Song in die Welt zu bringen.

Ich kaufte mir einen Keybord-Controller, den man an den PC anschließen konnte und saß Tag für Tag daran, um die Melodie in meinem Kopf irgendwie in den PC zu bekommen. Doch leider besitze ich keinerlei Kenntnisse im Spielen von Instrumenten und Notenlesen war für mich selbst in der Schule im Musikunterricht ein Buch mit sieben Siegeln gewesen.

Dennoch blieb ich voller Tatendrang und versuchte es jeden Tag aufs Neue, doch nach 4 Monaten musste ich mir schließlich eingestehen, dass ich es nicht konnte. Ich erschuf Melodien mit dem Keyboard, doch niemals klang es so wie die Melodie in meinem Kopf.

Am Ende meiner Kräfte und meiner Geduld angekommen, blieben mir nur 2 Möglichkeiten:

  1. Aufgeben
  2. Ich suche mir jemanden, der mir helfen kann.

Möglichkeit 1 wäre für mich niemals eine Option geworden, denn solange das Lied in meinem Kopf spielte, hätte es mich jedesmal weiter an mein Versagen erinnert.

Also wählte ich die für mich einzig mögliche Option, ich suchte einen Songwriter, der mir helfen sollte. Im Internet wurde ich fündig und der Songwriter hatte das Angebot unterbreitet, dass ich einfach mit dem Mikrofon ein Stück des Liedes singen sollte und er würde dann eine Liedprobe zum Song mit Instrumenten erstellen. Ich tat dies und war unglaublich nervös, als ich die Liedprobe dann nach kürzester Zeit erhielt. Ich hatte Tränen in den Augen, als dieser kurze Liedausschnitt genauso klang, wie die Melodie in meinem Kopf. Natürlich lies ich ihn den kompletten Song erstellen und war so unfassbar stolz und überglücklich, als der Song schließlich fertig war.

Für nähere Infos zum Song und eine Hörprobe einfach hier klicken!

Lass dich niemals davon abhalten deine Träume zu erfüllen, nur weil du etwas nicht kannst!

Du bist einzigartig und es ist in Ordnung, dass du nicht alles tun kannst. Niemand hält dich für schlecht oder einen minderwertigen Mensch, nur weil du nicht jedes Problem allein lösen kannst. Werde dir bewusst darüber, dass jeder Mensch auf einem anderen Gebiet Stärken hat. Und wenn du in diesem Bereich Schwächen hast, dann bitte den Menschen, der es gut kann darum, dir zu helfen.

So wie du mit deinen Fähigkeiten anderen Menschen helfen oder Freude bereiten kannst, so hilft auch dir dieser Mensch mit seinen Fähigkeiten und ist darüber glücklich. Niemals würde er dich als Belastung oder dummes Anhängsel empfinden.

Vergiss also niemals, auch du als Einzelgängerin kannst um Hilfe bitten, es bedeutet nicht, dass du dich dafür aufgeben musst, du musst lediglich deinen Horizont ein kleines Stück erweitern, um noch mehr Glück in deinem Leben zu erfahren.

Denk immer daran:

„Denn ich weiß ich kann es schaffen. Wenn ich es will, dann kann ich alles schaffen…“

Gib diesem Beitrag ein like und teile ihn: